Schachnachmittage

by

An einem Projektnachmittag im Februar hatten eine Mutter und ihr Vater mit uns zwei Schachnachmittag gemacht. Sie lehrten uns, wie man Schach spielt, für die, die es noch nicht kannten. Auch die Rochade, die Aufstellung und die Punktezahl der einzelnen Figuren lehrten sie uns. Dann spielten wir Schach gegeneinander, der Grossvater ging herum und machte gegen jeden einen Zug. Wir haben auch ein paar Schachstrategien angeschaut um uns zu trainieren. Es gibt eine Regel, die lautet: Der König darf nicht auf seiner eigenen Farbe stehen. Die Nachmittage haben mir sehr gefallen, denn ich spiele sehr gerne Schach.

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d bloggers like this: